GESCHÄFTSBEREICH GESUNDHEIT UND PFLEGE

Neue Besuchsregelungen in unseren 5 Seniorenzentren ab dem 18. Mai 2020

Sehr geehrte Besucher*innen,
gemäß der Verordnung des Sozialministeriums über Besuchsregelungen in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und vergleichbare Einrichtungen (Corona Verordnung Besuchsregelungen – CoronoaVO Besuchsregelungen) vom 14. Mai 2020 gelten ab dem 18. Mai 2020 folgende allgemeine Besuchsregelungen:

Pro Bewohner*in ist grundsätzlich pro Tag ein Besuch durch maximal zwei Personen gestattet. Im Rahmen der Sterbebegleitung sind Ausnahmen für nahestehende Personen möglich.

Die Einrichtung legt unter anderem in Abhängigkeit ihrer personellen Kapazitäten und der örtlichen Gegebenheiten die Zeiten fest, während derer Besuche in der Einrichtung möglich sind. Ferner kann die Einrichtung die Zeitdauer der Besuche pro Bewohner*in festlegen.

Der Besuch durch Personen,

  • die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder
  • die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen,

ist nicht gestattet.

Besuchswünsche sollen bei der Einrichtung spätestens 24 Stunden vorab telefonisch, angemeldet werden. Die Einrichtung bestätigt den Besuch oder informiert rechtzeitig und begründet, wenn dem Besuchswunsch nicht entsprochen werden kann. In diesem Fall sind von der Einrichtung zeitnahe Alternativvorschläge zu unterbreiten.

Vor oder beim Betreten der Einrichtung ist eine Händedesinfektion durchzuführen. Besucher*innen haben zum Schutz der Bewohner*innen während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn dies nicht aus medizinischen Gründen oder aus sonstigen zwingenden Gründen unzumutbar ist. Eine etwaige Unzumutbarkeit ist spätestens bei der Anmeldung anzusprechen.

Besucher*innen müssen einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten. Die Einrichtung kann Ausnahmen hiervon zulassen, beispielsweise im Rahmen der Sterbebegleitung. Sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist zusätzlich ein Schutzkittel zu tragen.

Besuche sind nur im Bewohnerzimmer, Besucherzimmern oder anderen geeigneten Besucherbereichen zulässig. Besuche im Bewohnerzimmer können von der Einrichtung ausgeschlossen werden, wenn Besucherzimmer oder andere geeignete Besucherbereiche vorhanden sind. Im Falle der Sterbebegleitung oder bei bettlägerigen Bewohner*innen mit behinderungs-spezifischen Bedarfen sind Ausnahmen möglich.

Zum Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde werden von der Einrichtung folgende Daten erhoben und verarbeitet:

  • Vor- und Zuname der Besucherin oder des Besuchers,
  • Datum sowie Beginn und Ende des Besuchs,
  • besuchte Bewohner*in
  • Kontaktdaten in Form von Email-Adresse oder Telefonnummer.

Die Daten sind von der Einrichtung vier Wochen nach Erhebung zu löschen.

Abweichend von den allgemeinen Besuchsregelungen gelten in den Eirichtungen individuelle Besuchsregelungen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Einrichtung vor Ort.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe. Bleiben Sie gesund.

Ihre AWO Karlsruhe

Stand: 15.05.2020

Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen für Heimbewohner*innen seit 04. Mai 2020

Heimbewohner*innen können wieder die Einrichtung auch ohne triftigen Grund verlassen. Allerdings werden in der Corona Verordnung (§ 6, Absatz 5) besondere Vorgaben zum Infektionsschutz gemacht:

  • Das Verlassen sowie die Rückkehr in die Einrichtung ist unverzüglich bei der Einrichtung anzuzeigen.
  • Während des Aufenthalts außerhalb der Einrichtung sind Sozialkontakte außerhalb des öffentlichen Raums zu mehr als weiteren 4 Personen verboten.
  • Bei der Rückkehr in die Einrichtung ist beim Einlass unverzüglich eine Händedesinfektion vorzunehmen.
  • Bewohner*innen, die die Einrichtung verlassen, sind verpflichtet, nach der Rückkehr in den Gemeinschaftsbereichen der Einrichtung für die Dauer von 14 Tagen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn dies nicht aus medizinischen Gründen oder aus sonstigen Gründen unzumutbar ist.
  • Das gilt entsprechend für Bewohner*innen, die in einem Doppelzimmer leben und der Mindestabstand von 1,5 Metern zu Mitbewohner*innen nicht eingehalten werden kann.

Wir halten die Umsetzbarkeit der Regelungen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für unsere Bewohner*innen als  äußerst problematisch. Unseres Erachtens werden die Regelungen die Infektionsgefahr in unseren Häusern deutlich erhöhen und die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner deutlich einschränken.

Wir appellieren deshalb an Sie, nehmen Sie bitte in der aktuellen Situation Abstand von den neuen Ausgangsregelungsmöglichkeiten!

Bitte nehmen Sie unsere Angebote der Kontakt- und Beziehungspflege in unseren Einrichtungen über Skype oder Videotelefonie wie auch die Möglichkeiten eines direkten Vorortbesuchs unter bestimmten Schutzvoraussetzungen, wahr. Bitte informieren Sie sich bei ihrer jeweiligen Einrichtung über die Angebote, die wir Ihnen machen, um den Kontakt zu ihren Angehörigen aufrecht zu erhalten.

Wir danken Ihnen recht herzlich für Ihr Verständnis.

Wir sind überzeugt davon, dass Sie damit dazu beitragen, dass wir soweit dies möglich ist, einen großen Beitrag zur weiteren Eindämmung der Corona Pandemie leisten können.

Stand: 5.05.2020

Schließung aller Tagespflegen in Baden-Württemberg seit dem 19.03.2020

Sehr geehrte Tagespflegegäste, sehr geehrte Angehörige,
sehr geehrte Betreuer*innen,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass am 19.03.2020 der letzte Tag der Betreuung in unseren Tagespflegen gewesen ist.

Aufgrund der am 19.03.2020 veröffentlichten „Verordnung des Sozialministeriums zur Untersagung des Betriebs von Einrichtungen der Tages- und Nachtpflege nach § 71 SGB XI zum Schutz der Infektion mit Sars-CoV-2“ sind auch unsere Tagespflegen mit sofortiger Wirkung geschlossen worden.

Für sich bzw. Ihre Angehörigen / Ihre Betreuten bitten wir Sie nun, sich anderweitig um Betreuung zu sorgen. Eine Notbetreuung können wir leider weder stationär noch teilstationär anbieten.

Wir werden Sie umgehend informieren, wenn der Betrieb der Tagespflege wieder möglich sein wird.

Wir wünschen Ihnen weiterhin Gesundheit und alles Gute.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.
_____________________________________________
AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH
Clarissa Simon Prokuristin, Geschäftsbereichsleitung Gesundheit und Pflege
Stand: 19.03.2020, 15:00 Uhr

GESCHÄFTSBEREICH KINDERTAGESSTÄTTEN

Schließung von Kindertagesstätten – erweiterte Notbetreuung

Mit der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-VO) vom 17.03.2020 wurde der Betrieb von Kindertageseinrichtungen untersagt. Damit wurde der Rechtsanspruch auf die Betreuung in einer Kita außer Kraft gesetzt. In der Notbetreuung gibt es keinen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz, lediglich Zugangsberechtigungen die die Aufnahme zulassen.

Laut CoronaVO vom 18.05.2020 dürfen nur maximal 50 % der durch die Betriebserlaubnis genehmigten Plätze in einer Kita belegt werden. Dies bedeutet, dass auch wenn inzwischen eine Vielzahl an Personen eine Zugangsberechtigung haben, trotzdem nur 50 % der genannten Plätze belegt werden dürfen. Zwangsläufig müssen Kriterien zur Priorisierung benannt werden, da Absagen unausweichlich sind.

Im Arbeitsausschuss Karlsruher Kita-Träger wurde vereinbart, dass neben Kindeswohlgefährdungen, Systemrelevanz und Präsenzpflicht am Arbeitsplatz ergänzend auch Kriterien wie berufstätige Alleinerziehende, erhöhter Förderbedarf und Alter der Kinder bei der Aufnahme in die erweiterte Notbetreuung vorrangig zu beachten sind (Verweis auf Corona VO § 1b (3) und (4): „…. Sofern Betreuungskapazitäten der Einrichtung nicht ausreichen, um die nach den Satz 1 Nummer 1 bis 3 teilnahmeberechtigten Kinder aufzunehmen, entscheidet die Gemeinde, in der die Einrichtung ihren Sitz hat, nach pflichtgemäßem Ermessen über die Aufnahme der Kinder“).

Es gibt inzwischen mehr Familien mit Zugangsberechtigung als Plätze in der Notbetreuung derzeit zur Verfügung stehen. Die genannten Kriterien sowie die Beachtung des Infektionsschutzes haben wir als Grundlage für die Aufnahme in die Notbetreuung angewandt – was gleichzeitig zwangsläufig zu Absagen trotz Zugangsberechtigung führte. Wir bedauern jede einzelne Absage!

In allen AWO Kindertagesstätten ist die maximal zulässige Belegung in der Notbetreuung erreicht. Weitere Anfragen zur Aufnahmen in die Notbetreuung sind derzeit nicht möglich.

Unter „aktuelle Meldungen des Kultusministeriums Baden-Württemberg“ wurde heute bekannt gegeben, dass bis Anfang Juli 2020 die Kitas wieder vollständig geöffnet werden sollen:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+05+28+Kita+und+Grundschuloeffnung

Wir begrüßen diese Perspektive von ganzem Herzen und bereiten uns entsprechend darauf vor.

Stand: 29.05.2020

GESCHÄFTSBEREICH JUGEND UND SOZIALES

Aufgrund der aktuellen Landesverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) finden Beratungen vorerst nur noch in Form von Telefonkontakten statt.

Kontaktdaten finden Sie hier: https://www.awo-karlsruhe.de/leistungen/besondere-lebenslagen/krebsberatung/

Aufgrund der aktuellen Landesverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO), finden Beratungen vorerst nur noch in Form von Telefonkontakten statt.

Due to the current state regulation on infection protection measures against the spread of the SARS-Cov-2 virus (Corona Regulation – CoronaVO), consultations are initially only taking the form of telephone contacts.

Contacts: https://www.awo-karlsruhe.de/leistungen/besondere-lebenslagen/migrationsberatung/

Here you can find information about the Corona Virus in different languages:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/informationen-in-anderen-sprachen.html

GESCHÄFTSBEREICH WOHNEN, ARBEIT, SUCHT

Bestimmte Besuche sind mit Vorankündigung erlaubt: Angehörige und gesetzliche Betreuer*innen dürfen unsere Klientinnen in der Behindertenhilfe Einrichtung „Haus Spielberg“ , aufgrund der aktuellen Landesverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO), mit Vorankündigung besuchen. Die Tagesfördergruppen sind nach wie vor, aufgrund der aktuellen Landesverordnung, geschlossen.

Bestimmte Besuche sind mit Vorankündigung erlaubt: Angehörige und gesetzliche Betreuer*innen dürfen unsere Klientinnen aus „Leo 11“ , aufgrund der aktuellen Landesverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO), nach Vorankündigung besuchen.

Bestimmte Besuche sind mit Vorankündigung erlaubt: Angehörige und gesetzliche Betreuer*innen dürfen unsere Klientinnen in den Einrichtungen „Hotel Anker“ und „Sozialpension Augustiner“ können, aufgrund der aktuellen Landesverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO), nach Vorankündigung besuchen.

AWO GESCHÄFTSSTELLE,
Rahel-Straus Str. 2, 76137 Karlsruhe

Bitte überlegen Sie sich, ob ein Besuch in der Verwaltung tatsächlich erforderlich ist. Eventuell können Sie ihr Anliegen telefonisch oder per Mail erledigen.

In der Geschäftsstelle wurden präventive Maßnahmen zum Schutz vor der Verbreitung des Corona –Virus getroffen. Zeitweise werden einige Kolleg*innen abwechselnd im Home Office arbeiten.

  • Die Telefonzentrale und das Sekretariat sind zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie erreichbar.
  • Der Zugang zu den Postfächern ist gewährleistet.
  • Die Post wird täglich um 15. 00 Uhr abgeholt.

Stand: 25.03.2020

WEITERE NÜTZLICHE INFORMATIONEN

Hier finden Sie Kontakte und Informationen zu Nachbarschaftshilfen in Karlsruhe:

https://www.karlsruhe.de/b4/buergerengagement/aktivbuero/helfen_corona

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Corona Virus:

https://corona.karlsruhe.de/

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Here you can find information about the Corona Virus in different languages:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/informationen-in-anderen-sprachen.html

Informationen zum Corona-Virus in Einfacher und Leichter Sprache

https://www.aktion-mensch.de/corona-infoseite.html?_ga=2.124202314.1742776994.1586331693-2012910989.1586331693