Somajeh-Cathrin Noheh-Khan
Unternehmenskommunikation

AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH
Rahel-Straus-Str. 2
76137 Karlsruhe

Tel: 0721 35007-168
E-Mail: s.noheh-khan@awo-karlsruhe.de

Home/Geschichte/Die Geschichte: 1919-1945

Die Geschichte: 1919-1945

1919

Gründung des Ortsausschusses Karlsruhe der Arbeiterwohlfahrt. Kunigunde Fischer, Anna Bernauer und Gottlob Schwerd übernehmen die Vorstandschaft.

1920

Einrichtung einer Geschäftsstelle im alten Bahnwärterhaus, Beiertheimer Allee. Später Umzug an den Rondell-Platz. Die erste Nähstube wird im alten Bahnwärterhaus eingerichtet. Die Arbeiterwohlfahrt in Durlach wird gegründet.

1924

Die erste Stadtranderholungsmaßnahme im Heim der sozialistischen Arbeiterjugend am Ahaweg wird durchgeführt. Der Ortsaußschuß stellt erstmals eine Hauspflegerin hauptamtlich ein.

1928

Die Stadtranderholung findet zum ersten Mal auf dem Platz der freien Turnerschaft statt. In Durlach findet eine große Handarbeitsausstellung unter dem Motto aus “alt mach neu” statt.

1929

Bau einer Sozialküche in Eigenarbeit.

1932

1.Mai 1933 – Die Arbeiterwohlfahrt wird verboten. Oskar Trinks und Frau Häberle verbrennen nachts die Mitgliederlisten.

1945

5. Dez 1945 – Erste Organisationsbesprechung zwecks Gründung der Sozialistischen Wohlfahrt. Die Vorbereitungsarbeiten hierzu leiten Kunigunde Fischer, Martha Weiler, Marie Conz, Emma Trinks, Lina Coblenz und Otto Riesterer.

2017-07-05T14:05:49+00:00