Somajeh-Cathrin Noheh-Khan
Unternehmenskommunikation

AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH
Rahel-Straus-Str. 2
76137 Karlsruhe

Tel: 0721 35007-168
E-Mail: s.noheh-khan@awo-karlsruhe.de

Home/Geschichte/Die Geschichte: 1946 – 1959

Die Geschichte: 1946 – 1959

1946

11. Feb 1946 – Karl Siebert wird zum 1.Vorsitzenden der Arbeiterwohlfahrt Karlsruhe gewählt.
15. Feb 1946 – Erna Glatzer wird Geschäftsführerin des Kreisverbandes. Die AWO hat bei der Eröffnung der Geschäftsstelle 113 Mitglieder und ein Vermögen von rund 200 RM.
April 1946 – Hanne Landgraf übernimmt die Kassengeschäfte der Organisation
5. Aug. 1946 – Das erste Nachkriegswaldheim beginnt auf dem Sportplatz der freien Spiel und Sportvereinigung. Der Wiederaufbau der Wohlfahrtsküche ist beendet, und eine Baracke steht für die 500 Waldheimkinder zur Verfügung. Auf dem Turmberg im Gut Schöneck wird ebenfalls eine örtliche Erholung durchgeführt.
Sept. 1946 – Die Arbeiterwohlfahrt kocht täglich für 720 Schulkinder eine Zusatzmahlzeit. Die Mittel hierzu werden von den Amerikanern gespendet.
20. Sept 1946 – Das erste Carepaket aus den Vereinigten Staaten trifft in Karlsruhe ein.
Dez. 1946 – Die Arbeiterwohlfahrt richtet die erste Wärmestube in der Kaiserstraße 101 ein.

1947

März 1947 – Die Arbeiterwohlfahrt erwirbt einen LKW Marke Opel Blitz. Damit kann die Schülerspeisung den Schulen zugefahren werden.
5.Mai 1947 – Eine Fürsorgerin wird eingestellt, um die Aufgabengebiete Jugendgerichtshilfe und Erziehungsberatung zu übernehmen.

1948

1. Juni 1948 – Der Kindergarten Weiherfeld wird eröffnet.
Okt. 1948 – Das Seminar für Sozialberufe der Arbeiterwohlfahrt wird im Hause Mathysstraße 9 eröffnet. Geschäftsführer wurde Karl Trust.
4. Dez 1948 – Erste Altenweihnachtsfeier der Arbeiterwohlfahrt im Vereinsheim der FSSV.

1949

1. Jan. 1949 – Der Kreisverband übernimmt das Anwesen Kronenstraße 15 mietweise von der jüdischen Gemeinde.
1. März 1949 – Der Kindergarten Kronenstraße 15 wird vom Landesausschuß Würrtemberg-Baden der Arbeiterwohlfahrt käuflich erworben. Die Hausverwaltung wird dem Ortsausschuß Karlsruhe übertragen

1951

Okt. 1951 – Das Haus Kronenstraße 15 wird vom Landesausschuß Württemberg-Baden der Arbeiterwohlfart käuflich erworben. Die Hausverwaltung wird dem Ortsausschuß Karlsruhe übertragen.

1955

Sept. 1955 – Das Haus der Arbeiterwohlfahrt wird durch einen Anbau erweitert. Eröffnung des Heimes für alleinstehende berufstätige Frauen.

1959

Aug. 1959 – Das erste überörtliche Ferienlager des Kreisverbandes findet in Hardheim-Rüdental statt.

2017-11-06T11:00:37+00:00