Schmutziger Donnerstag     

Ein Senior mit weißen Haaren trägt eine pinkfarbene Federboa um den Hals, neben ihm steht eine blonde Frau mit Hut und Sonnebrille die lächelt.

Am schmutzigen Donnerstag ging es den Herren des Hauses, wie alljährlich üblich, nicht an den Kragen  sondern an die Krawatte. Die närrischen Frauen des Stephanienstiftes zogen durch das Haus und vor allem unsere Männlichen Bewohner waren an diesem Tag nicht sicher vor der großen Schere. Mit Getöse und viel guter Laune wurde die Faschingszeit im Stephanienstift so richtig eingeleitet.

Am Rosenmontag waren dann alle Bewohnerinnen und Bewohner und auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit lustigen Hüten bekleidet und schunkelten zu den stimmungsvollen Liedern, die unser Musiker Herr Bader aufspielte. Eine kleine Hutpräsentation durfte natürlich nicht fehlen und mit einem Gläschen Likör wurde bei Helau und Alaaf der Nachmittag rundherum begeistert beendet.