„In Gemeinschaft leben – mitten in Durlach“

Der beste Lebensort ist der, an dem man sich rundum zu Hause fühlt. Mit dem am 19. Februar feierlich eröffneten neuen „Anna Leimbach Haus – Wohnen und Pflege“ im Herzen von Karlsruhe-Durlach hat die AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH einen besonderen Lebensort für Menschen mit Betreuungs- und Pflegebedarf geschaffen. Bei der Eröffnung mit rund 100 Gästen betonten Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup und Durlachs Ortsvorsteherin Alexandra Ries den besonderen Stellenwert des Hauses als moderner, generationenübergreifender Pflegeeinrichtung, wie auch als integrativ bereicherndem Bestandteil des Durlacher Stadtlebens. Auch Heike Wesel, stellvertretend für den Investor AW Projekt und Invest GmbH, unterstrich in ihrem Redebeitrag den Stadtteil verbindenden Charakter des Gesamtkonzepts. „Es war ein anspruchsvolles Bauvorhaben, mit hohem städtebaulichem Anspruch“, konstatierte Eberhard Fichter von „Architrav Architekten“, den baulichen Gestaltern der neuen AWO-Einrichtung.© Jodo-Foto / Joerg Donecker

Mit der Errichtung des neuen Anna Leimbach Hauses auf dem Areal der alten, vom Caritasverband Karlsruhe betrieben gleichnamigen Senioreneinrichtung in Durlach, ist es der AWO Karlsruhe gelungen, ein neues Konzept von einem vertrauten Zuhause für Menschen mit umfassendem Pflegebedarf zu realisieren. Die neue AWO-Pflegeeinrichtung in der Blumentorstraße 6, die unter dem Namen „Anna Leimbach Haus – Wohnen und Pflege“ firmiert, entspricht sowohl den Auflagen der neuen Landesheimbauverordnung Baden-Württemberg, als auch dem modernen sozial-integrativen Verständnis von Pflegebetreuung der AWO Karlsruhe. „Die neue AWO-Pflegeeinrichtung ist kein Ersatzstandort für einmal Bestehendes. Das Anna Leimbach Haus steht für etwas ganz Eigenes, stellt an einem traditionellen Standort etwas Neues dar, das neue Maßstäbe setzt“, so Markus Barton, Geschäftsführer der AWO Karlsruhe in seiner Begrüßung. Daran anknüpfend hob Clarissa Simon, Prokuristin und Leiterin des Geschäftsbereichs Gesundheit und Pflege, den eigenständigen Bereich „Junge Pflege“ hervor, der im Anna Leimbach Haus erstmals im Betreuungs- und Pflegekonzept der AWO Karlsruhe realisiert wurde.

Unter der Botschaft „Von Menschen für Menschen“ wirkten zur Eröffnung der Einrichtung viele besondere Gäste mit, darunter Andrea Nist, Urenkelin von Anna Leimbach, Annette Röser vom SingLiesel Verlag sowie Evelyn und Günter Knappe als Gestalter des musikalischen Rahmenprogramms.