In den diesjährigen Pfingstferien verbrachten die Jugendlichen und Kolleg*innen der Flexiblen Ambulanten Erziehungshilfen für Mädchen und junge Frauen (FAE), der AWO Karlsruhe gemeinnützigen GmbH einen Tag auf dem Gnadenhof in Neureut.

Auf dem Gnadenhof wird Tieren, die in ihrem bisherigen Leben oft physisch und psychisch viel erleiden mussten, ein würdevolles Leben gegeben. Durch die Ruhe, genügend Bewegungsmöglichkeiten und den fürsorglichen Umgang, den sie auf dem Gnadenhof erfahren, gelingt es oft, die traumatisierten Tiere wieder so aufzubauen, dass sie Vertrauen zu einem Menschen fassen können.

Uns war es ein Anliegen, den Jugendlichen eine andere Seite der Tierbetreuung aufzuzeigen, sowie die Mitarbeiter*innen vor Ort tatkräftig zu unterstützen. Die Mädchen zeigten sich motiviert beim Stallausmisten und Füttern. Sie waren interessiert und sehr mitfühlend gegenüber den Tieren und deren Schicksalen. Der Gnadenhof besitzt derzeit Pferde, Ponys, Ziegen, Hunde und Katzen. Der Gnadenhof finanziert sich hauptsächlich über Spendengelder und Tierpatenschaften. Zudem finden gelegentliche Feste auf dem Gnadenhof statt, um der Öffentlichkeit die Arbeit mit den Tieren transparent zu machen.

Wir möchten uns herzlich für die Möglichkeit bedanken, die Arbeit hinter den Kulissen eines Gnadenhofes kennenzulernen. Die Erfahrung sorgte bei den Jugendlichen für viel Gesprächsstoff und motivierte sie über die Möglichkeit nachzudenken ein freiwilliges soziales bzw. ökologisches Jahr auf dem Gnadenhof zu absolvieren.