SAFE® Elternkurse

SAFE ® ist ein Präventionsprogramm zur Förderung einer sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind.

SAFE ® ist eine Abkürzung für „Sichere Ausbildung für Eltern“ und wurde vom Münchner Bindungsforscher  Dr. Brisch entwickelt. SAFE ®  begleitet (werdende) Eltern ca. ab der 20. -27. Schwangerschaftswoche bis zum Ende des ersten Lebensjahres ihrer Kinder.

Das Programm SAFE ®-Intensiv ist als spezielles Angebot auf die Bedürfnisse  werdender Eltern ausgerichtet, die sich in einer belasteten Lebenssituation (z.B. Arbeitslosigkeit, wenig soziale Kontakte, ungeplante Schwangerschaft, wenig Unterstützung durch Partner, Eltern oder verlässliche Freunde, psychische Belastungen, Abhängigkeitserkrankung..) befinden.

Eine sichere Bindung ist Voraussetzung für eine gute emotionale und kognitive Entwicklung und ein Schutzfaktor, da sicher gebundene Kinder eine größere psychische Widerstandskraft (Resilienz) entwickeln. Bindungssichere Kinder sind widerstandsfähiger gegen Stress und psychische Belastung, sie verhalten sich in Konflikten prosozial, sie sind ausdauernder und kreativer beim Lernen und sie sind schon früh in der Lage sich in Gedanken, Gefühle und Handlungen Anderer hineinzuversetzen. Die Feinfühligkeit der Eltern (=Feinabstimmung von kindlichen Signalen und elterlicher Antwort) ist Grundvoraussetzung, damit sich eine sichere Bindung entwickeln kann.

In 4 vorgeburtlichen und 11 nachgeburtlichen Gruppentagen (mit den Babys, sobald sie geboren sind), soll das Ziel einer sicheren Bindung erreicht werden. Zwischen den Kurstagen wird ein Feinfühligkeitstraining angeboten, in dem eigene Video- Aufnahmen der Eltern mit ihrem Kind in Wickel-, Fütter- oder Spielsituationen besprochen werden.

Um den Eltern einen Zugang zu ihrem eigenen Bindungserleben zu ermöglichen, werden zu Beginn Adult-Attachment-Interviews (AAI) durchgeführt.

Während der gesamten Kursdauer sind die SAFE ®-Mentorinnen über eine Hotline in Krisensituationen für die Eltern erreichbar, bei Bedarf werden Einzelberatungen angeboten.

An den vorgeburtlichen Kurstagen geht es um die Veränderungen der Beziehung durch die Schwangerschaft, die Vorbereitung auf das Leben mit dem Baby, das Auffinden der eigenen Stärken, die helfen werden, die neuen Herausforderungen zu bewältigen. Nachgeburtlich erhalten die Eltern Antworten auf  Fragen rund um das Baby und die Partnerschaft, nützliche Hinweise zur Entwicklung ihres Kindes und vor allem immer wieder die Ausrichtung darauf, wie eine sichere Bindung zwischen ihnen und ihrem Kind entsteht und wie sie ihrem Kind ein „sicherer Hafen“ sein können. Es geht auch um die Aufarbeitung der Erfahrungen der Eltern in ihrer eigenen Kindheit, die schönen Erinnerungen aber auch die schmerzlichen, verletzenden. Denn diese Erfahrungen und Belastungen können wie „Gespenster“ im Kinderzimmer „herumspuken“ und die Beziehung mit dem Kind schwierig gestalten.

Im SAFE ®-Intensiv-Kurs bekommen die Eltern auch Hinweise auf Unterstützungsangebote und Entlastungsmöglichkeiten, ein „Notfallkoffer“ in dem  wichtige Telefonnummern und Handlungsmöglichkeiten für den Fall, dass die Belastung (zum Beispiel durch das Weinen des Babys) zu groß wird, wird „zusammengestellt“. Wichtig für die teilnehmenden Eltern ist die Möglichkeit zum Austausch untereinander: über ihre Erwartungen an sich selbst, an das Baby und den Partner, über den Umgang mit schwierigen Situationen, das Teilen von schönen Momenten und auch die Möglichkeit, sich gegenseitig Hilfestellung zu geben.

Jeder Kurstag ist ein Familientag, an dem die Eltern mit einem warmen Essen, Obst und Getränken gut versorgt werden, damit sie sich wohlfühlen, den Tag zusammen genießen können und etwas Kraft tanken. Oft haben die Eltern selbst als Kind und Heranwachsende wenig Fürsorglichkeit und Aufmerksamkeit erfahren. Sie genießen es, dass ihre Bedürfnisse von Bedeutung sind und dass die Mentorinnen auch beim gemeinsamen Mittagessen ein offenes Ohr für ihre Anliegen haben.Da die teilnehmenden Eltern meist auch finanzielle Sorgen haben, gibt es zum Abschluss des Kurstages noch einen Gutschein über 15 €, der z.B. für Windeln oder Pflegeprodukte eingelöst werden kann. Die Kursteilnahme ist für Eltern kostenfrei.

Die Seminartreffen finden bei der AWO im Haus der Familie, Kronenstraße 15 in den Räumen des Startpunkt- Elterncafés in Karlsruhe statt.

Nähere Informationen und Anmeldung:

Andrea Bauch-Heneka
Kronenstraße 15
76133 Karlsruhe

Tel: 0721-35007-187

E-Mail: a.bauch@awo-karlsruhe.de

 

 

Routenplaner

 

Start (Deutschland)


 
Ziel
Kronenstraße 15
76133 Karlsruhe
 

Freie Plätze im Freiwilligendienst (BFD/FSJ) für 2016/2017

Kontakt
Ina Budde
Tel. 0721/35007-130
i.budde@awo-karlsruhe.de