Somajeh-Cathrin Noheh-Khan
Unternehmenskommunikation

AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH
Rahel-Straus-Str. 2
76137 Karlsruhe

Tel: 0721 35007-168
E-Mail: s.noheh-khan@awo-karlsruhe.de

Suchthilfe 2017-08-30T09:39:12+00:00

SUCHTHILFE

AWO AMBULANZ

Mit Wirkung vom 1. Juli 2010 ist die Behandlung mit Diamorphin in Deutschland Kassenleistung geworden.

Die AWO-Ambulanz ist eine von 8 Vergabestellen in Deutschland und war lange Zeit die einzige Vergabestelle von Diamorphin (künstlich hergestelltem Heroin) in Baden-Württemberg. Inzwischen gibt es noch eine weitere in Stuttgart.

Behandlungsangebot der AWO-Ambulanz

In der AWO-Ambulanz werden bis zu 100 Patienten mit den in Deutschland zugelassenen Substitutionsmittel versorgt, 30 Plätze stehen fur die Vergabe von Diamorphin zur Verfügung. Für die Behandlung mit Diamorphin gelten besondere Bedingungen, die jederzeit gerne in einem persönlichen Gespräch mit unseren Mitarbeitern vermittelt werden können.

Mehr Informationen zur AWO AMBULANZ 

Kontakt

AWO-Ambulanz
Ritterstraße 9 / Ecke Kriegsstraße
76137 Karlsruhe

Tel.: 0721 35 272 55, -57
Fax: 0721 35 272 56

KiD – HILFE FÜR DROGENABHÄNGIGE ELTERN UND IHRE KINDER

Warum KiD?

Eine Schwangerschaft verschärft die Problematik der Frauen, die aufgrund ihres illegalen Drogenkonsums ein risikoreiches Leben führen. Emotionale Unsicherheit, der Wunsch nach einem abstinenten Leben, Schuldgefühle wegen dem Drogenkonsum während der Schwangerschaft und die Angst vor der neuen Situation, bestimmen das Erleben der Frauen vor der Geburt.

Auch in der Lebenssituation mit Kindern erleben drogenabhängige Eltern manchmal Verunsicherung und Überforderung. Ungesicherte soziale Verhältnisse, der Zwang zu Illegalität, Anonymität und Isolation sowie die Angst, ihr Kind weggenommen zu bekommen, hindert diese Eltern aber daran, klassische Hilfen anzunehmen. Eine frühzeitige Hilfestellung, die die besondere Situation der drogenabhängigen schwangeren Frauen und Eltern und ihrer Kinder berücksichtigt, ist deshalb erforderlich.

Wie arbeitet KiD?

KiD hilft drogenabhängigen und substituierten werdenden Müttern frühzeitig mit ihrer schwierigen Situation besser zurecht zu kommen. Wir beraten und begleiten drogenabhängige, ehemals drogenabhängige und substituierte Eltern und ihre Kinder in schwierigen Lebenssituationen. Die Hilfe soll Eltern und Kinder unterstützen als Familie zusammenzuleben. KiD setzt sich insbesondere für die Bedürfnisse der Kinder ein. Wir beraten vertraulich und anonym, solange die Interessen des Kindes gewahrt sind.

In unserem Flyer finden Sie alle Informationen und Kontaktdaten auf einen Blick.

Kontakt

KiD
Kronenstr. 15
76133 Karlsruhe

Tel.: 35007 – 147
Fax: 35007 – 160
E-Mail: kid@awo-karlsruhe.de

Sprechzeiten

Mo 9.00 – 12.00 Uhr
Mi 14.00 – 18.00 Uhr
Do 14.00 – 16.00 Uhr

Was bietet KiD?

  • Beratung
  • zur Entwicklung der Kinder
  • zur Gesundheit der Kinder
  • zur Erziehung der Kinder
  • zu Suchtproblemen
  • zu Partnerschaftsproblemen
  • zum Lebensunterhalt
  • zur Lebenspraktik

Praktische Hilfen

  • in Krisensituationen
  • der Haushaltsführung
  • der Kinderbetreuung
  • der Freizeitgestaltung

Unterstützung im Umgang mit

  • Behörden
  • Ämtern
  • Ärzten
  • Kindergärten, usw.

Gruppenarbeit

  • Elterngruppe
  • weitere bedarfsorientierte Gruppenangebote
  • mehrtägige Freizeit

get IN –

ANLAUF STELLE FÜR DROGENGEBRAUCHERINNEN

Das get IN ist eine Anlauf- und Kontaktstelle für DrogengebraucherInnen, sowie Bestandteil des integrierten Gesamtkonzeptes der Drogenhilfe der Stadt Karlsruhe und steht unter Trägerschaft der AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH.

Das get IN gehört zu den niedrigschwelligen Einrichtungen der Drogenhilfe und wird zur Zeit von ca. 260 Personen genutzt. Ohne Vorbedingungen wie Terminabsprache oder Verpflichtung zu weitergehenden Schritten im Hinblick auf Beratungs- und Behandlungsziele, können DrogengebraucherInnen das get IN aufsuchen.

In der praktischen Arbeit hat Schadensminimierung bei den Abhängigen oberste Priorität. Den Prozess der Verelendung in gesundheitlicher und sozialer Hinsicht zu unterbrechen ist das erklärte Ziel. Alle angebotenen sozialpädagogischen und hygienischen Hilfen dienen diesem Zweck. Grundsätzlich bleibt dabei das weitere Ziel der Hilfe zum Ausstieg aus der Abhängigkeit erhalten, es steht jedoch nachrangig zur Soforthilfe und Überlebenshilfe

Statistik (Grafik): Besucherzahlen, Kontakte 2016, Spritzentausch im GetIN als PDF

Weitere Informationen zum get IN finden Sie auch in unserem Flyer.

Der Film Werderplatz zeigt verschiedene Sichtweisen auf den Werderplatz und spiegelt die Bedeutung des Platzes für unterschiedliche Personen wider. Der Film wurde am 8. Juli erstmals öffentlich gezeigt und bot eine Diskussionsgrundlage für Bürgerinnen und Bürger, Geschäftsleute und Platzbesucher sowie Vertreter der Stadtverwaltung, Polizei und Sozialarbeit.

Informationen zu der Veranstaltung finden Sie im Internet unter https://www.karlsruhe.de/b4/buergeren…

Die Angebote der Anlauf- und Kontaktstelle umfassen

  • Cafébereich, täglich warme Mahlzeiten
  • Fernseh- und Ruheraum
  • Wasch- und Duschmöglichkeit
  • Kleiderkammer
  • Möglichkeit, kostenlos Wäsche zu waschen und zu trocken
  • Spritzentausch und Abgabe von Kondomen zur HIV- und Hepatitisprophylaxe
  • Safer-Use Beratung
  • Einzel- und Paarberatung, Krisenintervention
  • Psychosoziale Substitutionsbegleitung
  • Streetwork
  • Entgiftungs- und Therapievermittlung
  • Vermittlung in weiterführende Hilfen
  • Suchtakupunktur
  • Internetzugang

Öffnungszeiten

Montag:  Kontaktladen geöffnet 11.30 – 16.00 Uhr
Dienstag: KL geöffnet 11.30 – 16.00 Uhr
Mittwoch: KL geöffnet 11.30 – 16.00 Uhr
Donnerstag:  KL geöffnet 10 .00 – 15.00 Uhr
Freitag: KL geöffnet 11.30 – 15.30 Uhr
Samstag: KL geöffnet 11.30 – 15.30 Uhr
Sonntag: KL geschlossen

Der Cafébetrieb wird samstags und an Feiertagen zwischen 11.30 – 15.30 Uhr von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen durchgeführt.

Kontakt

Anlauf- und Kontaktstelle für DrogengebraucherInnen get IN
Petra Krauth (Diplom Sozialarbeiterin)
Eric Kramer (B.A. Soziale Arbeit)
Kriegsstr. 76
76133 Karlsruhe

Tel.: 0721 375635
Fax: 0721 9375800
E-Mail: getin@awo-karlsruhe.de