Seit Jahren schon ist der schmutzige Donnerstag Highlight des Fasnachtstreibens im AWO Seniorenzentrum in Grötzingen. Gerne gesehen wird aber auch der Besuch von Guggemusikern beim Grötzinger Umzug. Die lassen es sich nicht nehmen, Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen kräftig was „auf-die-Ohren“ zu geben. Sie bekommen natürlich vom Hause ordentlich etwas Flüssiges für die durstigen Kehlen.

Im Hause gibt es immer ein Potpourri von großen und kleinen Akteuren. In diesem Jahre zum Beispiel die Eulenküken Minis der Karnevalsgesellschaft Fidelio Karlsruhe von 1955. Oder Hanna Regert – 7jähriges Tanzmariechen der KaGe 1904 Durlach. Etwas „erwachsener“ die Damen des Chors „Muntere Mütter“ und die hausbekannte „Stellwerkband“. Allen gemeinsam: der Spaß im Fasching und für die begeistert mitgehenden Heimbewohner*innen.