Somajeh-Cathrin Noheh-Khan
Unternehmenskommunikation

AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH
Rahel-Straus-Str. 2
76137 Karlsruhe

Tel: 0721 35007-168
E-Mail: s.noheh-khan@awo-karlsruhe.de

Home/Aktuelles, FAE Durlach, Internationale Wohngruppe II/Gemeinsames Floßbauen der IWG II und dem FAE Team Get real!

Gemeinsames Floßbauen der IWG II und dem FAE Team Get real!

„Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“                                              

Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller und Segler

Ob das endlos weite Meer die Motivation war in Zusammenarbeit mit der erlebnispädagogischen Einrichtung “EPA” Flöße am Eggensteiner Baggersee zu bauen oder doch die ersehnte Abkühlung bei der großen Wasserschlacht auf dem See, wissen wir natürlich nicht. Dennoch trafen sich die beiden Einrichtungen der AWO Karlsruhe gemeinnützige GmbH: Get real!“ und „IWG II“ mit insgesamt 12 Jugendlichen in der ersten Ferienwoche am Ufer des Sees. In gemischten Teams bauten die Jungs ihre Flöße selbst zusammen und testeten sie anschließend auf dem Wasser.

Floßbau

Da wir der Meinung sind, dass viele unterschiedliche Köpfe besonders kreativ zusammen denken und arbeiten können, wurden die Floßbau-Teams kurzerhand gemischt. Die Jungen der IWG2 die erst kurz in Deutschland sind und die Jungen des Get real! harmonierten ganz wunderbar zusammen. So entstanden gleich erste Skizzen für das perfekte Floß und es wurde überall tatkräftig mit angepackt.

Nach etwa zwei intensiven Stunden voll Planen, Bauen, Skizzieren, Schleppen, Knoten und Zurren (und einem kleinen Picknick zur Stärkung der Kräfte) konnten insgesamt 3 Boote ins Wasser gelassen werden.

Und tatsächlich: die Konstruktionen hielten alle und wir konnten – mehr oder weniger trockenen Fußes – über den See zu einer Insel in der Mitte schwimmen. Hier fand die lang ersehnte abkühlende Wasserschlacht und das Schwimmen in Schwimmwesten statt. Jugendliche und Betreuer waren gleichermaßen mit viel Spaß und Freude dabei!

Floßbau

Das gemeinsame Zerlegen der Flöße nach unserer Wiederkehr und eine gemeinsame Zeit am See mit baden und Fußball spielen rundeten den Tag ab. In der abschließenden Runde gab es von allen Beteiligten einen Daumen nach oben.

Diese tolle Aktion werden wir sicherlich noch einmal durchführen!